Dolphins punkten in Köln

22.01.2023

 

Die Doneck Dolphins Trier kehren mit einem 79:67-Sieg vom Auswärtsspiel bei den Köln 99ers zurück. Aus dem zu Anfang recht ausgeglichenen Spiel gingen die Dolphins nach einer starken zweiten Halbzeit als verdienter Sieger hervor.
Vor dem Spiel hatte Trainer Dirk Paßiwan noch gewarnt, dass die Partie trotz des 94:60 Hinspielsieges kein Selbstläufer werden würde. Dementsprechend schwer machten die starken Kölner Schützen wie Asael Shabo oder Mustafa Korkmaz es den Delfinen auch. Zwar gingen die Trierer immer wieder leicht in Führung, abschütteln ließen die Kölner sich aber nicht. In die Halbzeit ging es schließlich mit einer 40:35-Punkte Führung.
In die zweite Hälfte starteten die Dolphins mit einem sehr starken dritten Viertel. Es gelang immer besser das eigene Spiel durchzuziehen und den Abstand langsam zu vergrößern.
Ein Schlüsselmoment kam mit der Schlusssirene des dritten Viertels: die Kölner hatten sich bei ihrer letzten Offense etwas zu viel Zeit gelassen und nicht mit Dirk Paßiwan gerechnet, der hellwach war und sie fünf Sekunden vor Viertelende mit einem Steal überraschte. Nach einem Sprint über die Mittellinie konnte er den Ball ansatzlos aus voller Fahrt, von weit hinter der Dreierlinie, mit der Sirene versenken. Danach war klar, dass die Dolphins sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen würden und die Führung wurde im letzten Viertel unter dem Jubel der mitgereisten Fans souverän nach Hause gebracht.

Obwohl der Spielertrainer mit 39 Punkten, wie so oft, der auffälligste Spieler war, freute er sich vor allem über eine erneut sehr starke Mannschaftsleistung. Dem Team gelingt es immer besser Lösungen zu finden, wenn der Coach selbst gedoppelt und aus dem Spiel genommen wird. Vor allem Walter Vlaanderen (13 Punkte), Correy Rossi (11) und Annabel Breuer (6) konnten diesmal Punkte beisteuern.
Ein besonderes Comeback feierte zudem ein alter Bekannter: Dirk Schmitz fand sich zu Beginn dieser Woche auf einmal im Bundesligakader wieder. Durch einige Krankheitsfälle im Team herrschte akuter Bedarf im Lowpointerbereich. So kam der langjährige Dolphinsspieler, vier Jahre nachdem er zuletzt ausgeholfen hatte, erneut zu einem 4-minütigen Einsatz in der RBBL.

Am nächsten Samstag (18:00 Uhr) geht es für die Dolphins weiter mit dem Heimspiel gegen die Rhine River Rhinos aus Wiesbaden.
 

 

Stimmen zum Spiel

Dirk Paßiwan: Wichtiger Auswärtssieg für uns. Wir wollten den Schwung vom Spiel gegen Lahn-Dill mitnehmen, das hat gut funktioniert. Es war eine sehr gute Teamleistung, man merkt, dass das Team sich von Spiel zu Spiel entwickelt. Wir finden immer bessere Ausstiege, wenn Teams mich extrem doppeln. Das werden sie auch bald nicht mehr machen können, weil wir immer besser als Team agieren, gute Blöcke setzen, Freiräume nutzen. Über den Auswärtssieg gegen einen direkten Konkurrenten sind wir natürlich sehr froh. Darauf können wir aufbauen. Jetzt kommt ein wichtiges Spiel gegen ein ganz starkes Team aus Wiesbaden. Wir haben da auch noch etwas gutzumachen, da wir im Hinspiel ja auch drauf und dran waren zu gewinnen. Darauf wollen wir uns jetzt in einer Woche vorbereiten, in der hoffentlich mal alle gesund sind.

 

Svenja Erni: Das Spiel gegen Köln war für uns eine gute Gelegenheit nach dem knappen Spiel gegen Lahn-Dill wieder zwei Punkte an die Mosel zu holen. Zudem konnten wir die Kölner Schützen ganz gut verteidigen und hatten auch viele gute Aktionen in der Offense.

 

Walter Vlaanderen: Das war heute eine tolle Teamleistung. Wir haben von Anfang an als Team gespielt und das auch bis zum Ende durchgezogen. So müssen wir weitermachen und mit dem gleichen guten Teamspirit in das Spiel gegen die Rhine River Rhinos nächste Woche gehen.


Correy Rossi: So langsam finden wir richtig zueinander. Wir haben eine starke Defense gespielt, haben sie oft zu Schüssen von außen gezwungen. Offensiv haben wir den Ball toll laufen lassen und haben unseren Gameplan fast perfekt umgesetzt. Die letzten beiden Spielen haben dem Team sehr gut getan. Wir zeigen immer mehr, zu was wir in der Lage sind.

Hauptsponsor

Premiumsponsoren

Druckversion | Sitemap
RSC Rollis 85 Trier