Treffsichere Münsterländer nehmen Punkte mit

 

04.12.22

 

Mit 50:62 verlieren die Doneck Dolphins Trier das Heimspiel gegen BBC Münsterland. Ein schwacher Start ins Spiel der Dolphins, das frühe Aus von Dirk Paßiwan und sehr treffsichere Münsterländer sorgten für eine verdiente Niederlage im ersten Heimspiel nach fünf Wochen Pause.

Ähnlich wie im letzten Jahr verzweifelten die Delfine an der extrem guten Wurfquote von Sören Müller und Julian Lammering, die es vor allem im ersten Viertel kaum zu verteidigen gelang. Im Gegenzug wurden viele eigene einfache Würfe nicht gemacht. Damit machten sich die Dolphins zum wiederholten Male selbst das Leben schwer und mussten lange Zeit einem Rückstand hinterherlaufen. In der zweiten Halbzeit gelang es den Dolphins sich heranzukämpfen und Anfang des letzten Viertel gelang der zu diesem Zeitpunkt auch verdiente Ausgleich zum 45:45. Leider konnte diese starke Phase nicht zur endgültigen Wende genutzt werden, da Topscorer und Anführer Dirk Paßiwan sich die letzten sieben Minuten des Spiels, nach seinem fünften Foul, von außen anschauen musste. Danach brachten die Münsterlander ihren Sieg, nach einem starken Spiel, souverän nach Hause.

 

Am nächten Samstag, 10.12. geht es für die Dolphins zum Auswärtsspiel nach Frankfurt. Eine Woche darauf am 17.12. findet um 18:00 Uhr das letzte Heimspiel des Jahres statt, zu Gast sein werden die Hot Rolling Bears Essen.

 

Stimmen zum Spiel

 

Dirk Paßiwan: Wir haben gegen eine sehr starke Münsterländer Mannschaft lange gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Gerade im ersten Viertel haben sie sehr stark gescort. Wir haben uns dann reingekämpft, aber immer wieder noch zu viele individuelle Fehler gemacht, dadurch sind wir bis zur Halbzeit nicht näher rangekommen. Durch die Umstellung auf die Presse hatten wir einen Lauf und waren wieder im Spiel. Mit meinem fünften Foul kam ein Bruch ins Spiel und leider konnten wir das Spiel dann nicht mehr offen gestalten und haben verdient verloren.

 

Walter Vlaanderen: Es war ein schweres Spiel. Sie haben stark angefangen und haben einige schwierige Schüsse gemacht. Wir sind bis zum Ausgleich herangekommen, konnten aber den Sieg leider nicht nach Hause bringen. Wir werden das schnell abhaken und uns auf die nächste Woche vorbereiten.

 

Correy Rossi: Eine harte Niederlage für uns. Wir wussten, dass es defensiv eine schwere Aufgabe wird. So stark wie Münsterland gestartet ist und sie ihre Trefferquote hoch halten konnten, so schwer haben wir uns getan den Ball in den Korb zu bringen. Wir sind noch zurückgekommen, aber wir konnten es leider nicht vollenden. Wir wissen, dass wir es besser können, müssen dieses Spiel schnell abschütteln und uns auf Frankfurt fokussieren.

 

Hauptsponsor

Premiumsponsoren

Druckversion | Sitemap
RSC Rollis 85 Trier